Los Angeles

Los Angeles, Stadt der Engel, oder auch kurz nur L.A. genannt liegt im Bundesstaat Kalifornien. Die Filmindustrie hat aus dieser Stadt etwas Einzigartiges gemacht. Wer L.A. hört, denkt an HollywoodBeverly Hills und an die Strände von Santa Monica und Venice. Aber Los Angeles hat mehr zu bieten als Glamour und vergänglichen Ruhm. So ist die Stadt zum Beispiel der weltgrößte Standort für die Flugzeug- und Raumfahrtindustrie. Das Klima ist subtropisch und mit einer Durchschnittslufttemperatur, die über 21 Grad Celsius liegt, ist Winter ein Fremdwort. Natürlich verfügt eine Stadt, die ihren Ruhm der Filmindustrie verdankt, auch über eine sehr große Anzahl an Theatern und Konzerthallen. Besonders bekannt ist die Hollywood Bowl, ein natürliches Freilichttheater, in dem bekannte Stars wie Frank Sinatra aufgetreten sind. Viele Museen, Kirchen und Gebäude laden zur Besichtigung ein. Aber der absolute Publikumsmagnet für jeden Los Angeles Besucher sind natürlich die Universal Studios in Hollywood. Einmal hautnah dabei sein, sehen, wie Filme gemacht werden, das hat schon etwas ganz Besonderes. Wer aber auch etwas über die Geschichte dieser außergewöhnlichen Metropole erfahren möchte, sollte es nicht versäumen, den El Pueblo de Los Angeles Historic Park zu besuchen. Er liegt am nordöstlichen Ende von Downtown Los Angeles und zeigt die wechselvolle Geschichte dieser Stadt seit ihrer Gründung.

Obwohl die Handlung des Films „Fight Club“ zum größten Teil in Pennsylvania stattfindet, wurden die Dreharbeiten nach Los Angeles verlegt. Bei den Promenade Towers zum Beispiel entstanden die Außenaufnahmen der brennenden Wohnung des Hauptdarstellers(Edward Norton). Auch das Millennium Biltmore Hotel diente – wie bei vielen anderen Kinofilmen – als Kulisse. Kaum ein anderer Film hat so viele kontroverse Diskussionen ausgelöst wie „Fight Club“. Die Veränderung von Machtstrukturen, die Auflösung des gesamten Finanzsystems, wie sie in diesem Film dargestellt wurde, machten vielen Menschen Angst. Brad Pitt in der Rolle des Tyler Durden brillierte an der Seite von Helena Bonham Carter.

drehorte los angeles
Downtown Los Angeles CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons

Los Angeles als Drehort

Chinatown (1974)

Roman Polanskis Chinatown ist der unverzichtbare Los-Angeles-Film für jeden, der kein Science-Fiction-Besessener (Blade Runner), keine Frau in den Dreißigern (Clueless) oder kein Idiot (Swingers) ist.

Bei all den Filmen, die Hollywood über seine Heimatstadt gedreht hat, fängt Chinatown eine definitive Kombination der verschiedenen Landschaften der Stadt ein.

Die Geschichte des zwielichtigen Privatdetektivs Jake Gittes, gespielt von Jack Nicholson, und seiner Enthüllung eines geheimen Plans, das San Fernando Valley erst auszuplündern, dann zu kaufen, dann zu verstaatlichen und schließlich zu bewässern, ist ein so guter Krimi, dass er mittlerweile die wahre Geschichte des Aquädukts von Los Angeles und die Geburt des modernen L.A. fast verdrängt hat.

Der Film wurde vor 46 Jahren, am 20. Juni 1974, veröffentlicht.

Los Angeles City Hall

drehorte los angeles city hall
Visitor7CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons

Bei Jakes erstem Halt auf seiner Verfolgung von Hollis Mulwray, bei einer Sitzung über ein mögliches Aquädukt für Los Angeles, ist das Rathaus das erste mal als Drehort zu sehen. Die Sitzung wird von einem wütenden Schafzüchter aus dem Valley und seiner Herde unterbrochen.

Hollenbeck Bridge

Jake folgt Hollis zu einem trockenen Flussbett (eigentlich die Foothill Boulevard Bridge über den Tujunga Wash), findet dort aber später einen Obdachlosen, der durch einen mysteriösen Wasserzufluss ertrunken ist.

Walker’s Cafe

Jake parks outside the cafe on Point Fermin and leaves a watch under Hollis’s car tire here so he can figure out what time he leaves.

Pig ’n Whistle

Jakes Mitarbeiter fotografiert Hollis und Noah Cross bei einem Streit vor dem Pig ‘n Whistle, eigentlich dem Pacific Dining Car in der Innenstadt.

Echo Park Lake

drehorte los angeles echo park lake
Sterling DavisCC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons

In der drittberühmtesten Szene des Films gibt Jake vor, seinen Partner zu fotografieren, um Hollis und Katherine beim Bootfahren auf dem Echo Park Lake zu täuschen.

Oak Pass Reservoir

Am Oak Pass Reservoir, für das als Drehort das Stone Canyon Reservoir gewählt wurde, gibt es nur schlechte Nachrichten: Hollis wird hier tot im Wasser gefunden und später erwischt ein Schwerverbrecher (gespielt von Polanski) Jake beim Schnüffeln und verletzt ihn an der Nase.

Catalina Island

drehorte los angeles catalina island
By Aaron LoganCC BY 1.0, via Wikimedia Commons

Jake fährt mit dem Boot nach Catalina, um Noah Cross zu besuchen; hier kommt er vor dem Catalina Casino und dem Catalina Island Yacht Club an.

Zurück in die Zukunft (1985)

Zurück in die Zukunft hat zwar bereits knapp 35 Jahre auf dem Buckel, ist aber immer noch einer der ganz großen Klassiker. Und nicht zuletzt sind einige der verrückten Zukunftsprognose ja auch Realität geworden. Wenn auch leider noch nicht die Hoverboards.

Der Film – und seine beiden Fortsetzungen – spielen in der fiktiven kalifornischen Stadt Hill Valley, aber er wurde komplett in Los Angeles County gedreht, und einige der Drehorte (z. B. der Griffith Park und das Gamble House) sind selbst bekannte Wahrzeichen von LA.

Burger King drive-thru

drehorte los angeles burger king
Quelle: Google Maps

In den ersten Minuten des Films springt Marty McFly auf sein Skateboard und hält sich an der Heckklappe eines Pickups fest, der aus diesem Burger King in Burbank herausfährt (im Hintergrund ist das altehrwürdige Diner Lancers zu sehen).

Courthouse Square

Courthouse Square

Marty erreicht schnell den Courthouse Square, den Schauplatz von Universal City, an dem viele der Szenen in Downtown Hill Valley gedreht wurden. Der Platz ist seit langem ein fester Bestandteil der Universal Studios und wurde früher Mockingbird Square genannt, weil dort der Film To Kill a Mockingbird gedreht wurde.

Whittier High School

drehorte los angeles whittier high school
Dave Hensley (CC BY-NC-ND 2.0)

Drehort für die High School von Hill Valley war die Whittier High School, die Alma Mater von Richard Nixon. Die Sporthalle, in der Martys “viel zu laute” Band für Battle of the Bands vorspielt, ist das McCambridge Recreation Center in Burbank.

Haus der McFlys

drehorte los angeles haus mcfly
Quelle: Screenshot Google Maps

Das McFly-Haus (Baujahr 1954) steht noch immer in der Roslyndale Avenue in Arleta. Roslyndale und mehrere nahe gelegene Straßen stehen für den etwas heruntergekommenen Vorort Lyon Estates in Hill Valley.

Puente Hills Mall

Puente Hills Mall

Hier trifft sich Marty mit Doc und reist nach einer Schießerei um gestohlenes Plutonium in dem mittlerweile ikonischen DeLorean in das Jahr 1955 zurück. Bei seiner Ankunft in den 1950er Jahren überfährt er eine der beiden Kiefern auf Mr. Peabodys Ranch, was jedoch keinerlei schreckliche Folgen hat. Es ändert nur den Namen des Einkaufszentrums von Twin Pines in Lone Pine.

Twin Pines Ranch

Der DeLorean landet im Jahr 1955 und Marty fährt ihn in eine Garage auf der Golden Oak Ranch, die Disney gehört und auch als Drehort für The Waltons und den Originalfilm Parent Trap diente.

Stirb langsam

drehorte stirb langsam nakatomi tower
Screenshot “Stirb langsam” | Fox

An Weihnachten 1988 nahm eine Gruppe von Terroristen unter der Führung von Hans Gruber die Angestellten der Nakatomi Corporation während ihrer Weihnachtsfeier als Geiseln. Obwohl die Terroristen scheinbar politische Gefangene befreien wollten, hatten sie es in Wirklichkeit auf 640 Millionen Dollar in handelbaren Inhaberschuldverschreibungen und anderen Wertgegenständen abgesehen, die im Tresor der Nakatomi Corporation gelagert waren, und planten, die Geiseln durch eine Explosion zu töten, um unbemerkt entkommen zu können.

John McClane, ein nicht im aktiven Dienst tätiger NYPD-Beamter, der nach L.A. kam, um Weihnachten mit seiner Frau und seinen Kindern zu verbringen, schaffte es, den Terroristen zu entkommen und sich in den obersten fünf Stockwerken des Gebäudes zu verstecken, wo er in den dunklen Ecken herumschlich, seine Umgebung zu seinem Vorteil nutzte und einen Ein-Mann-Krieg mit den Terroristen begann, wobei er einen Großteil des Gebäudes zerstörte, ohne dass das LAPD (mit Ausnahme von Al Powell), das das Leben der Geiseln nicht aufs Spiel setzen wollte, ihm half.

Mehr zum Nakatomi Tower, dem eigentlich Drehort Fox Plaza erfahrt ihr hier.

Poltergeist

Das unheimliche Spukhaus aus Poltergeist, das auf auf einer indianischen Begräbnisstätte erbaut wurde, steht in Simi Valley.

Halloween II

Das heute als VA Sepulveda Ambulatory Care Center bekannte Krankenhaus im Valley diente als Drehort für das Haddonfield Memorial in Halloween II, in dem der unerbittliche Michael Myers Laurie Strode (Jamie Lee Curtis) aufspürt.

Poltergeist II

Nachdem ihr Reihenhaus in Orange County (eigentlich in Simi Valley) im Originalfilm Poltergeist buchstäblich implodiert war, zogen die Freelings für die Fortsetzung in dieses gemütliche Haus im Craftsman-Stil “in Phoenix”. Natürlich mussten die Geister nicht ganz so weit reisen, um Carol Anne erneut zu terrorisieren, denn das Haus befindet sich tatsächlich in der Vorstadt Altadena.

Friday the 13th: The Final Chapter

Dieses Privathaus im ländlichen Topanga Canyon wurde durch Freitag der 13.: The final Chapter berühmt, die Fortsetzung des Slasher-Films mit dem falschen Titel, in dem Jason Voorhees eine neue Gruppe von Teenagern im Camp Crystal Lake verfolgte. Der abgelegene Schauplatz eignete sich gut für eine Reihe weiterer Horrorfilme, darunter Pumpkinhead, Ed Gein und Freitag der 13. Teil VII: The New Blood.

Buffy the Vampire Slayer

drehorte los angeles ennis house
Mike Dillon | Wikimedia

Das berühmte Ennis House von Frank Lloyd Wright ist in vielen, vielen Produktionen aufgetaucht, unter anderem im B-Movie House on Haunted Hill von 1959 und in der Fernsehserie Buffy the Vampire Slayer (als Haus von Spike, Dru und Angel). Aber auch in Blade Runner, Black Rain und Karate Kid2 war das ikonische Gebäude bereits als Drehort zu sehen.

Scream 3 & Halloween H20

Das Canfield-Moreno Estate in Silver Lake, auch bekannt als “The Paramour Mansion” oder “The Crestmont”, ist bekannt aus Horrorfilmen – es war das Haus des Filmproduzenten von Stab 3 in Scream 3 und die Hillcrest Academy High School in Halloween H20: 20 Years Later.

Ghostbusters

Millennium Biltmore Hotel, downtown Los Angeles

Die Ghostbusters fingen ihren allerersten Geist (Slimer) im Ballsaal des Sedgewick Hotels, auch bekannt als Millennium Biltmore Downtown. Das Hauptquartier der Ghostbusters wurde übrigens in New York am Central Park gedreht.

1 Gedanke zu „Los Angeles“

Schreibe einen Kommentar