Jurassic World Dominion: Erster Trailer verrät Drehorte

Ein neuer Trailer für Jurassic World: Dominion, bietet den Zuschauern einen neuen Blick auf die lang erwartete Rückkehr der ursprünglichen Helden von Jurassic Park.

Universal hat einen neuen Trailer zu Jurassic World: Dominion veröffentlicht, der dem neugierigen Kinobesucher einen Blick auf neue Dinosaurier, gewaltige ökologische Veränderungen und natürlich das lang erwartete Zusammentreffen zwischen dem kultigen Trio aus Jurassic Park und den Helden der Jurassic World-Reihe gewährt.

Der Trailer deutet einige der großen Veränderungen an, mit denen sich die Menschheit seit dem krönenden Finale von Jurassic World: Fallen Kingdom auseinandersetzen muss zu kämpfen hat, sowie auf die schwierige Situation, in der sich Owen und Claire mit Maisie Lockwood befinden, bevor sie endlich Dr. Ellie Sattler und Dr. Alan Grant wiedersehen.

Regisseur Colin Trevorrow zerstreute zuvor die Befürchtungen, dass sich die Originalbesetzung auf Cameos beschränken würde, und versicherte den Fans: “Sie sind nicht die ganze Zeit über vereint, aber wir verfolgen ihre beiden Geschichten gleichermaßen, und man hat das Gefühl, dass sie an einem bestimmten Punkt aufeinandertreffen werden… Da ist diese Spannung. Es ist nicht unbedingt so strukturiert, wie wir es von unseren Hollywood-Filmen gewohnt sind. Aber es funktioniert.

Der kommende Film wird mehr sein als nur der Abschluss von Simon Masranis gescheitertem Park, er wird sowohl die ursprüngliche Jurassic Park-Trilogie als auch Jurassic World zusammenführen. Trevorrow verriet bereits: “Für mich ist [Dominion] die Vollendung einer Geschichte, die bereits erzählt wurde.” Er fügte hinzu: “Am Ende der Jurassic-Park-Trilogie war vielleicht nicht ganz so klar, was die vollständige Geschichte dieser drei Filme war, weil sie etwas episodenhafter erzählt wurden. Aber diese Trilogie ist anders. Es handelt sich vielmehr um eine fortlaufende Geschichte“.

Aber mit der neuen Geschichte kommen auch einige wichtige Änderungen und bedeutende Neuerungen für das Franchise. Nicht nur neue Dinosaurier, wie der Therizinosaurus, der im letzten Trailer angeteasert wurde, sondern auch neue Looks für bekannte Monster. Bei diesen Kreaturen handelt es sich um den Velociraptor, von denen einer nun Federn trägt, und den Pterasaurier Quetzalcoatlus, der nun ebenfalls ein federähnliches Fell besitzt.

Eine Änderung, die Trevorrow bereits angedeutet hatte, da Paläontologen und Akademiker heute ein besseres Verständnis für die Dinosaurier haben. Er erklärte, dass der paläontologische Berater des Films, Steve Brusatte, sowie Jack Horner mit Trevorrow zusammengearbeitet haben, um gefiederte Dinosaurier in das Franchise einzuführen, wie es viele Fans gefordert haben. Der Regisseur erklärte: “Es gibt Dinosaurier mit Federn, nicht nur in den Teasern, sondern auch im Film, und deshalb wollten wir es genau richtig machen.

Jurassic World: Dominion Drehorte

Am 19. Februar 2020 setzte eine Spezialfirma Drohnen ein, um in Cathedral Grove auf der kanadischen Insel Vancouver Luftaufnahmen zu machen. Die Dreharbeiten begannen am 24. Februar, am Tag darauf wurde der Titel des Films bekannt gegeben: Jurassic World Dominion. Die Dreharbeiten in der kanadischen Stadt Merritt, British Columbia, sollten am 25. Februar beginnen. Die Dreharbeiten in Merritt wurden Anfang März abgeschlossen, und auch das Stadtzentrum von Merritt wurde in die Dreharbeiten einbezogen.

Später im März verlagerten sich die Dreharbeiten nach Hawley Common in England, wo Teile des vorherigen Films gedreht wurden. Die Dreharbeiten in Hawley Common und Minley Woods fanden in drei Nächten vom 9. bis 11. März statt, wobei in der letzten Nacht Hubschrauberaufnahmen gemacht wurden. Zu den weiteren Drehorten in England gehörten die Pinewood Studios, in denen der vorherige Film gedreht wurde. Zu den Dreharbeiten in den Studios gehörte auch die 007-Bühne, auf der große Kulissen aufgebaut wurden. Eine Außenkulisse in den Pinewood Studios stellte ein abgestürztes Flugzeug in einer verschneiten Umgebung dar. Insgesamt wurden mehr als 100 Kulissen für den Film gebaut.

Weitere Drehorte sind das Land Malta und seine Hauptstadt Valletta. Malta wurde als Drehort ausgewählt, nachdem die Filmkommission des Landes im April 2019 finanzielle Anreize eingeführt hatte, um das Projekt in die Region zu holen.

Das Budget des Films beläuft sich auf 165 Millionen Dollar. John Schwartzman ist der Kameramann des Films und kehrte in diese Rolle zurück, nachdem er mit Trevorrow am ersten Jurassic World-Film gearbeitet hatte. Er drehte den Film mit einer Kombination aus 35-mm-Film, 65-mm-Film und VistaVision. Der Film wurde unter dem Arbeitstitel Arcadia gedreht, dem Namen des Schiffes, das im vorherigen Film Dinosaurier auf das US-amerikanische Festland transportierte. Der Film verwendet mehr animatronische Dinosaurier als die vorherigen Jurassic-World-Filme. Etwa 18 Animatronics unterschiedlicher Größe wurden von Designer John Nolan für den Film geschaffen, Industrial Light & Magic (ILM) arbeitete ebenfalls an den Kreaturen. Der Paläontologe Steve Brusatte ist wissenschaftlicher Berater für den Film, der gefiederte Dinosaurier in die Serie einführen wird.

Schreibe einen Kommentar