“The Northman” erhält begeisterte Kritiken

Focus Features

Das dritte Mal ist für Filmemacher Robert Eggers anscheinend genauso charmant. Die Kritiken für den dritten Spielfilm des Regisseurs, “The Northman”, eine esoterische, düstere Wikinger-Rachegeschichte mit einem Budget von $90 Mio., sind eingetroffen und bringen ihm die bisher besten Kritiken ein.

Nach Auszählung der 43 Kritiken erreicht der Film bei Rotten Tomatoes 91% (8.1/10), was noch besser ist als die 90% (7.8/10) seines gefeierten übernatürlichen Dramas “The Witch” und die 90% (8.0/10) seines verrückten Melville-meets-Lovecraft-Zweitlings “The Lighthouse”.

Der Film war eine bekanntlich harte Produktion, bei der sich die Schauspieler und die Crew unter schwierigen Bedingungen abmühten. Aber es scheint sich gelohnt zu haben, denn die Leistung von Hauptdarsteller Alexander Skarsgard wurde von den Kritikern gelobt, ebenso wie die starke Unterstützung durch Anya Taylor-Joy, Ethan Hawke, Nicole Kidman, Claes Bang, Willem Dafoe und die Rückkehr der Sängerin Björk auf die Leinwand.

Das Projekt wird als sein bisher zugänglichster Film bezeichnet, der dennoch seinen unverkennbaren Stil beibehält. Hier eine Auswahl von Zitaten aus Kritiken:

“Alles, was man über ‘The Northman’ – eine $90 Millionen teure Wikinger-Rache-Saga unter der Regie von Robert Eggers – wissen muss, ist, dass sich jede einzelne Minute davon wie eine $90 Millionen teure Wikinger-Rache-Saga unter der Regie von Robert Eggers anfühlt. [It’s] ein ursprüngliches, sehniges, knorriges 10 Jahrhundert-Action-Epos… ein großer Schlag ins Gesicht unseres Blockbuster-oder-Bust-Kino-Klimas.” – David Ehrlich, Indiewire

“Ein bulliger Fiebertraum, der den freakigen, handwerklichen Horror, mit dem Regisseur Robert Eggers bekannt wurde, wie einen Disney-Film aussehen lässt. Es ist ein unverschämt verrückter Film… der Film lässt einen erkennen, wie selten wir heutzutage ein großes, lautes, kämpfendes Spektakel zu sehen bekommen” – David Rooney, THR

“Robert Eggers blutgetränktes Wikingerepos ist nicht nur der Film des Jahres, sondern auch ein Aufruf zum Kino im Zeitalter des Streaming.” – Philip De Semlyen, Time Out

“Die beste Art von Multi-Quadranten-Film: Ohne seine Arthouse-Ansprüche aufzugeben, hat Eggers eine mitreißend raue, extreme Actionsaga geschaffen, die das Potenzial hat, die Art von Zuschauern anzuziehen, die seine früheren Werke vielleicht als undurchdringlich empfunden haben.” – Alonso Duralde, TheWrap

“Eine atemberaubende Leistung viszeralen Filmemachens, The Northman, wie Eggers’ frühere Filme, rechtfertigt eine tiefgründige Analyse und liefert dennoch eine hochoktanige Action-Odyssee.” – Carlos Aguilar, The Playlist

“Auch wenn der Film als seichtes Grübeln über Rache und zielstrebige Dominanz endet, ist er als Spektakel kaum zu überbieten. Wenn es darum geht, Geschichte spannend und fesselnd zu machen, ist The Northman so aufregend wie eine Einstiegsdroge.” – Katie Rife, Polygon

“Das stilvollste Vikesploitation-Epos, das man sich vorstellen kann, komplett mit einem Bjork-Cameo-Auftritt zum Weltuntergang. Dass es letztendlich ziemlich langweilig ist und kaum Spaß macht, ist fast nebensächlich.” – Peter DeBruge, Variety

“The Northman” ist ab April 22 exklusiv in den Kinos zu sehen.

Schreibe einen Kommentar