Casinos als Drehorte – der Zauber der Spielbanken

Im folgenden Artikel stellen wir die Drehorte von bekannten Hollywood-Filmen mit Casino-Bezug vor. Wir haben uns für Ocean’s Eleven, James Bond 007: Casino Royale und 21 entschieden. Denn dabei handelt es sich mittlerweile um echte Casino-Klassiker, die fast jeder kennt.

Online anstatt vor Ort spielen

Filmhelden wie James Bond und Daniel Ocean haben den Zuschauern das Casino erst auf die Leinwand und später direkt in die Wohnzimmer gebracht. Einige der Spielbanken versprühen nicht nur auf dem Bildschirm einen ganz besonderen Zauber, sondern sind auch im echten Leben einen Besuch wert. Wer die besondere Faszination des Casinos selbst erleben möchte und nicht in der Nähe einer der folgenden Drehorte lebt, kann stattdessen online sein Glück versuchen oder zumindest dort erst einmal trainieren. Vor allem Slot-Maschinen sind online in mannigfaltiger Auswahl vorhanden. In einem guten Online-Casino gibt es dementsprechend zahlreiche bunte Video Slots zu entdecken, die mit exotischen Themenwelten und einem passenden Sounddesign locken. Die Auswahl ist hier oft größer als in einem physischen Casino vor Ort.

Ocean’s Eleven – purer Luxus im Casino-Hotel Bellagio

2001 erschien der Gauner-Film Ocean’s Eleven, bei dem elf Freunde planen, ein Casino auszurauben. Der Film war so erfolgreich, dass eine Reihe von Fortsetzungen folgte. Doch vor allem das raffinierte Drehbuch des ersten Teils ist bis heute vielen im Gedächtnis geblieben. Dort sind direkt mehrere Casinos zu sehen. Zu Beginn des Filmes werden Raubüberfälle auf verschiedene Casinos beschrieben. Bei den Drehorten handelte es sich um unterschiedliche Spielbanken. Dreh- und Angelpunkt des Filmes ist aber ein Luxus-Hotel mit dem Namen Bellagio und dessen riesige Spielhalle, die voller Slot-Maschinen steht.

James Bond 007: Casino Royale – zauberhafter Drehort in Tschechien

Schon der Titel lässt erahnen, dass es sich in diesem Agententhriller um ein Casino dreht. Der Film kam 2006 in die Kinos und spielt in Montenegro. Gedreht wurde James Bond 007: Casino Royale aber zu großen Teilen im tschechischen Karlsbad. Dort befindet sich das Grandhotel Pupp, das eines der schönsten Casinos Tschechiens beherbergt. Gäste können dort zum Beispiel Amerikanisches Roulette oder Russischen Poker spielen. Ein Aufenthalt in der Kurstadt Karlsbad lässt sich durchaus mit einem Besuch im Grandhotel Pupp verbinden. Die Preise für die Zimmer sind allerdings eher im höheren Segment angesiedelt. Für deutsche Fans von James Bond, dürfte dieser Drehort aber schneller erreichbar sein als die Casinos in Las Vegas.

21 – auf den Spuren der Kartenzähler

In diesem Film aus dem Jahr 2008 geht es um eine Gruppe von MIT-Studenten, die mithilfe von Kartenzählen beim Black-Jack unglaubliche Gewinne erzielen. Sie reisen von Casino zu Casino, bleiben dabei aber nicht unbemerkt. Denn für die Betreiber sind sie ein echtes Ärgernis. Die Casino-Szenen spielen sich hauptsächlich im Planet Hollywood Resort & Casino in Las Vegas ab. Doch auch viele andere Casinos der Lichterstadt in der Wüste dienten als Drehorte. So bekommt der Zuschauer ein breit gefächertes Bild der verschiedenen Spielbanken. Wer dorthin fliegt, um sich die Drehorte selbst anzuschauen, sollte beim Kartenzählen allerdings vorsichtig sein. Es ist zwar nicht illegal, gilt aber als verpönt und wird von den Casinos nicht gerne gesehen. Die Betreiber sprechen gerne ein Spielverbot aus, wenn sie den Verdacht haben, dass Spieler zählen. Wer noch nie Blackjack gespielt hat, kann es gerne in einem Online-Casino ausprobieren!

0192a3548b6d45518d861fdb77c6d26e

Schreibe einen Kommentar